Praxis: Phonophorese, Akupressur und Akupunktur

Phonophorese ist der Fachbegriff für das energetische Harmonisieren von Körper und Seele mithilfe von Stimmgabeln.

Akupunktur verwendet sehr feine Nadeln aus Stahl und Edelmetall, nur ausgebildete Fachleute dürfen sie durchführen. Auch wenn nur ein klitzekleiner Punkt angestochen wird, so ist es doch eine winzige Verletzung des Menschen.

Aus Sicht der Archetypen verwendet die Akupunktur zu diesem Eingriff männliche Mars-Energie (Yang).

Akupressur arbeitet mit denselben Punkten, verwendet aber statt Nadeln die Finger, die mehr oder weniger schmerzarm auf diese Punkte gedrückt werden. Akupressur eignet sich sehr gut auch zur Selbstbehandlung.

Beispiel: Akupunkturpunkte zur Behandlung von ANGST

Phonophorese nach Schwingung als Weg® verwendet u.a. ebenfalls Akupunkturpunkte als bewährte Standortbestimmung. Die Schwingung von Stimmgabeln können wir als weibliche Venus-Energie (Yin) verstehen, weder wird die Haut verletzt, noch wird zu viel Druck ausgeübt. Die Schwingung findet auch dann ihren Weg zu der betroffenen Stelle, wenn der Punkt nicht exakt getroffen wird: sie wird quasi von einer Zelle zur nächsten weitergereicht, bis sie ihr Ziel gefunden hat. Dadurch eignet sich die Phonophorese hervorragend sowohl zur Selbstbehandlung als auch zur Behandlung seiner Lieben, Klienten oder Patienten, vor allem in den folgenden Fällen:

  • Zur (Re-) Vitalisierung und Aktivierung der Meridiane
  • Zur Harmonisierung einfacher Befindlichkeitsstörungen, Ver-stimmungen und Blockaden
  • Zur eigenen Soforthilfe bis hin zu fachmännischer therapeutischer Anwendung
  • Zur Unterstützung einer traditionellen Behandlung – bitte in Absprache mit dem behandelnden Facharzt oder Heilpraktiker

Verzichten Sie bitte auf eine Behandlung mit Phonophorese oder behandeln sie erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Heilpraktiker bei:

  • Eiterung, offenen Wunden, Pilzinfektionen oder massiven Hautveränderungen oder Herzschrittmachern
  • Bei Krebserkrankungen, Vergiftungen, starken Infektionen, sowie allen akuten und schweren Erkrankungen
  • Wenn sich die Beschwerden verschlimmern oder immer wiederkehren